FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wann und wie ist medicmove entstanden?

medicmove wurde im Jahre 2002 von Frank Herbst mit dem Ziel gegründet, in einem vereinten Europa den grenzüberschreitenden Personalaustausch im medizinischen Bereich zu unterstützen.

Der rege Austausch in einem Netzwerk aus Fachleuten, Ärzt:innen und Kund:innen und mit einer Menge eigener Ideen entwickelten wir ein System, das wir heute vor allem in Deutschland anwenden. So entstand unsere Vision – die wir stetig und nachhaltig vorantreiben.

Was macht medicmove?

Wir vermitteln medizinisches Fachpersonal: Mit uns finden Sie als Ärzt:in oder Fachkraft den richtigen Arbeitgeber (Klinik, Praxis) – oder Sie finden als Arbeitgeber die richtigen Menschen für Ihre Aufgaben.
Unser Matching sorgt dafür, dass es dauerhaft und nachhaltig passt. Außerdem beraten wir Sie in allen Themen rund um das Arbeiten als Ärzt:in im Ausland. Fachkundig, persönlich und menschlich.

In welchen Regionen arbeitet medicmove?

Unser Hauptarbeitsfeld liegt im deutschsprachigem Raum. Dank unseres großen Netzwerks sind wir aber auch in der Lage, europaweit und darüber hinaus zu agieren. Ob die Schweiz, Großbritannien oder Neuseeland: auch hierfür ist unsere Expertise Ihr Plus.

Wie viele Mitarbeiter:innen hat medicmove?

Aktuell arbeiten sechs Mitarbeiter:innen in unserem Team, die auf bestimmte Bereiche spezialisiert sind. Dabei bringt ein:e jede:r die eigenen, langjährigen Erfahrungen ein – jede:r weiß genau, welche Anforderungen und Bedürfnisse in seinem Tagesgeschäft am wichtigsten sind. Wir agieren dynamisch wie ein Start-up, allerdings mit deutlich mehr Erfahrung.
Klein aber fein. Persönlich, individuell, menschlich. Der direkte Kontakt ist Ihr Vorteil bei medicmove.

Welche Geschäftsbereiche hat medicmove?

Aktuell bearbeiten wir bei medicmove die folgenden fünf Geschäftsbereiche:

Warum bewerben sich Kandidat:innen nicht direkt bei den Krankenhäusern?

Ärzt:innen und medizinisches Fachpersonal bestreiten oft ein hohes Arbeitspensum. Der Aufwand für
eine Bewerbung ist hoch und findet zwischen Job, Familie und Freizeit nur wenig Raum.
Dazu kommt der Wunsch nach Datenschutz und einer gewissen Anonymität. Schließlich geht es
um persönliche Informationen, die auch nur dort zum Einsatz kommen sollen, wo sie für
ein Ergebnis sorgen.

Wie funktioniert wirklich sinnvoller Datenschutz und Persönlichkeitsschutz in der Personalvermittlung? Und wie hält es medicmove mit der DSGVO?

Safety first: Bei uns erhält das Thema Datenschutz die Aufmerksamkeit, die ihm gebührt. Denn der Schutz Ihrer Daten hat bei uns Priorität. Ihr Vertrauen erzeugt bei uns maximale Vertraulichkeit. Diskretion ist schließlich einer der Schlüssel unseres gemeinsamen Erfolgs. Jede:r Mitarbeiter:in unseres Teams ist sich der Verantwortung vollstens bewusst, die mit der Übernahme Ihrer Daten übergeben wurde.  All Ihre Angaben, Informationen und Dokumente werden bei uns ausschließlich mit Ihrer ausdrücklichen Erlaubnis an Dritte weitergegeben.

Unsere vollständigen Informationen zur Datenschutzgrundverordnung finden Sie hier.